Kochen mit Natascha

21.05.2011

 

Bereits morgens ab 10.00 Uhr bereiteten Natascha, Birgit, Markus, Markus und Jean-Luc den gemütlichen Hinterhof bei Natascha in Diedelsheim vor. Besonders lobenswert war die ausgesprochen hübsche Blumendekoration. Ab 14.00 Uhr trudelten so langsam die, fast alle gewandeten Teilnehmer zum Workshop “Kochen mit Natascha” ein. – Kommentar Peter “ups – die sind ja alle im Gwand” 🙂

Lange Zeit zum Begrüßen gab es nicht, gleich hieß es – ran an die Schürzen, Becher füllen und ab an die Vorspeise.

[nggallerypic id=69 pid=4233,4240,4235,4236]

Bettina hat uns sehr leckeres Brot gebacken:

Bettinas Hausbrot
Prälaten (Klosterbrot)
Ladiner-Fladen

dazu gab es selbstgemachte Kräuterbutter, Schmalz und eingelegte Sardellen “sauer-salzige-Fische”

Nach der leckeren Vorspeise – gab es ein kurzes Päuschen dann gings gleich weiter mit der Vorbereitung des Hauptganges

“Huhn in Pommeranzensoße (Orangensoße) und Dinkelgemüse mit Zwiebeln und Lauch”

[nggallerypic id=69 pid=4237,4244,4241,4257]

Markus hat unzählige Hähnchenteile angebraten und die “Küchenschaben” haben wieder das getan was sie am besten konnten – geschnippelt – Annika begleitete uns mit Pfeifenmusik und man hatte das Gefühl ganz weit weg zu sein. Auch der Hauptgang war ein Gedicht! Danach brauchten wir ein “Likörabsackerle”. Birgit hatte ein paar Leckereien mitgebracht, und Gertraud hat uns einen Likör vorbeibringen lassen – vielen Dank! So war für jeden was dabei. Das zweite Absackerle war feste Nahrung in Form eines “Zitronen Granatapfel Salates”. Mit dem Zubereiten der Zitronenfilets hatte so mancher ein Problem – da muss ich mir selber in die Nase zwicken.

[nggallerypic id=69 pid=4245,4246,4247,4248]

Der Nachtisch ist zum Entsetzen von Natascha leider mißlungen.

Es hätte “Gefüllte, im Fett ausgebackene Äpfel” geben sollen. Leider hatten wir einen Fettbrand, der zum Glück glimpflich ausgegangen ist. ABER – wir hatten ja Plan B und tüftelten vorsichtshalber auch gleich Plan C aus. Dank Hedis Rezept aus dem Kopf zusammen mit Phillips und Ralfs Muskelkraft beim Teigrühren gab es dann leckeren Kaiserschmarrn (manche nannten es auch einfach nur “leckere Pampe” 🙂

Danach gab es noch gemütliches Zusammensitzen. Es war ein gelungener, wunderschöner Tag. Vielen Dank, liebe Natascha, für die viele Mühe.

[nggallerypic id=69 pid=4262,4263,4264,4266,4268]

Ach und über Hedis steife Schürze lass ich mich jetzt nicht aus – gell Hedi 🙂

Text: Sabine Sommer
Bilder: Markus Arny